x

ERNÄHRUNG

Bei Mars glauben wir, dass es wichtig ist, den Menschen alle Fakten über unsere Produkte zur Verfügung zu stellen, die sie für eine bewusste Entscheidung brauchen, um sie als Teil einer gesunden, ausgewogenen Ernährung genießen zu können.

Wir sind dabei, den Nährstoffgehalt unserer Produkte zu verbessern - ohne Kompromisse bei Geschmack oder Qualität einzugehen.

Wir investieren Zeit und Ressourcen, um sicherzugehen, dass wir bei allen unseren Konsumenten und Mitarbeitern für gesunde, aktive Lebensstile werben.

Lesen Sie mehr über Ernährung
Zurück zu miracoli.de »

Die Welt der Pasta

Wissenswertes über Nudeln

Die Meisten verbinden Pasta mit Italien, doch tatsächlich gibt es einen regelrechten „Nudelstreit“ zwischen Italien und Ostasien. Wer hat die Nudel wirklich erfunden? Die ältesten Nudelüberreste wurden in China entdeckt. Die ca. 4000 Jahre alten Nudeln wurden aus Hirse hergestellt und in einem Tongefäß nahe des Gelben Flusses gefunden. Nichtsdestotrotz gilt die italienische Nudel zumindest bei den meisten Europäern als Inbegriff des Nudelgenusses.

Heute besteht die typisch italienische Pasta aus Hartweizengrieß, vereinzelt werden auch Eier im Teig verarbeitet, worauf oft der Zusatz „all’ uovo“ hinweist. Inzwischen gibt es Nudeln in vielen Formen und auch Farben. Um die Nudeln zu färben werden meist Lebensmittel, wie z.B.: Tomaten oder Spinat, im Teig verarbeitet. Hier finden Sie eine Übersicht über einige wichtige Nudelsorten:

Beliebte Nudelsorten
Spaghetti lange bis extralange Nudeln – der Klassiker im Nudelsortiment
Spaghettini sehr dünne Spaghetti
Maccaroni lange Hohlnudeln, die die Sauce besonders gut aufnehmen
Linguine sehr schmale Bandnudeln (flache Spaghetti)
Cravattini „Schmetterlinge“ auch unter dem Namen „Farfalle“ bekannt
Penne schräg abgeschnittene Röhren
Cannelloni dicke Nudelröhren zum Selberfüllen
Tortellini ringförmige Nudeltaschen mit einer Füllung beispielsweise aus Fleisch, Käse oder Gemüse

Tomaten und Tomatenmark – die Basis für alle roten Saucen

Tomatenmark findet vielfache Verwendung in der Küche (vor allem für Saucen) und der Weiterverarbeitung z.B. zu Ketchup. Dabei besteht Tomatenmark ausschließlich aus dem Tomatenfleisch. Dazu werden reife Tomaten zunächst geschält und entkernt. Das geschmackvolle Tomatenfleisch wird dann passiert und durch Vakuum oder Hitze eingedickt. Damit das Tomatenmark haltbar ist und nicht sofort verdirbt wird es im letzten Schritt pasteurisiert. Abhängig vom Trockenmassenanteil wird das Tomatenmark als „einfach“, „zweifach“ bzw. „doppelt“ oder „dreifach“ konzentriert bezeichnet.

In Pasta Saucen im Glas oder Beutel werden häufig neben Tomatenmark auch ganze Tomatenstücke verarbeitet, die der Sauce einen herrlich saftigen „Biss“ verleihen. So ist es auch bei Mirácoli.

Das Mirácoli Geheimnis – die original Würzmischung

Die original Würzmischung ist das „Herzstück“ eines jeden Mirácoli Produkts. Sie verleiht den Pastagerichten und Saucen den einzigartigen Geschmack und die richtige Würze. Aromatische Kräuter und Gewürze werden perfekt abgestimmt um Ihnen den besten Geschmack zu bieten.

Natürlich ist ihre genaue Zusammensetzung ein gut gehütetes Geheimnis, damit Mirácoli so unverwechselbar bleibt wie es ist. Die Würzmischung wird getrennt in der Packung mitgeliefert, damit jeder Mirácoli-Freund sein Lieblingsgericht ganz individuell abschmecken und verfeinern kann.

Pamesello und Parmesan – alles was man wissen sollte

Pamesello ist eine für Kraft Foods eingetragene Marke, die einen Hartkäse bezeichnet. Weil er perfekt zu Mirácoli mit Tomatensauce passt, ist er bei Mirácoli Spaghetti mit Tomatensauce, Mirácoli Maccaroni mit Tomatensauce und Mirácoli Spaghetti Arrabbiata schon fertig gerieben enthalten. Der Name „Parmesan“ bzw. "Parmigiano Reggiano", der einen italienischen Hartkäse bezeichnet, ist eine sog. Ursprungsbezeichnung.

Die Verwendung dieser Namen ist ausschließlich den Erzeugern eines abgegrenzten italienischen Gebiets vorbehalten, die diesen Käse gemäß einer verbindlichen Spezifikation herstellen.